Start Liebesgedichte Wind!

Wind!

Zärtlich wie ein Sommerwind,

wurden wir von Gefühlen berührt.

Weil wir Kinder der Liebe sind,

haben wir uns gleich so tief gespürt.



Mit diesem Wind stiegen wir empor,

wir lebten ein Leben voller Harmonie.

Es war viel schöner als jemals zuvor,

und ereichten Höhen wie noch nie.



Doch dann wehte eine starke Brise,

die uns tief ins Herz rein blies.

Sie stürzte uns in eine tiefe Krise,

und plötzlich war alles mies.



Aus dieser Briese wuchs ein Orkan,

und trieb uns willenlos umher.

Eifersucht stachelte ihn immer wieder an,

sich so zu finden war sehr schwer.



Mit diesem Gegenwind zu kämpfen,

haben wir recht schnell gelernt.

Weg mit Hassgefühlen die dämpfen,

weg mit allem was uns entfernt.



Frühlingswinde in unseren Herzen,

brachten  wieder das verlorene Glück.

Vorbei all die argen Schmerzen,

es wehte uns ins Leben zurück.



Wohin uns auch die Winde wehen,

wohin es uns auch immer treibt.

Wir können alles Schlechte überstehen,

weil unsere Liebe für immer bleibt.







Gedankenspieler